(c) Rebekka Anton

Kanu-Slalom: K1-Damen ohne EM-Medaille

Nach der gestrigen Silbermedaille im K1-Teambewerb der Herren, gingen die OKV Hoffnungen Nina Weratschnig und Antonia Oschmautz am vorletzten Wettkampftag der Junioren und U23 Europameisterschaft in Liptovsky Mikulaš/SVK leer aus. Im K1-Finale der U23-Altersklasse belegte Nina Weratschnig Rang 8. Den Sieg holte sich Tereza Fiserova aus Tschechien vor der Polin Klaudia Zwolinska und Lokalmatadorin Eliska Mintalova.

Die Kärntnerin Antonia Oschmautz verpasste mit Platz 14 den Finaleinzug in der Junioren-Klasse

Als Dritte des Semifinales, zog Nina Weratschnig heute Mittag souverän in den Endlauf der besten Zehn U23-Nachwuchsathletinnen ein. Im Finale gelang der Kärntnerin jedoch kein fehlerfreier Lauf. Mit einem Rückstand von +8,72 Sekunden auf die Goldmedaillengewinnerin Tereza Fiserova aus Tschechien, beendet Weratschnig das Rennen auf dem 8. Platz.

Kajak-Einer Junioren-Starterin Antonia Oschmautz verpasste um +1.27 Sekunden heute knapp eine Top 10 Platzierung im Semifinale. Die OKV Athletin kassierte 2 Strafsekunden bei Tor 3 und schied mit einem Rückstand von +9,39 Sekunden auf die führende Lucie Nesnidalova aus Tschechien als 14. im Halbfinale aus.

Maschkan & Kux Sports Consulting GmbH